medienweb.de > Magazin > Internet: Kritisieren im Internet

Zum Inhalt springen

Rubriken im gewählten Hauptnavigations-Bereich:

Sie befinden sich hier:

Kritisieren im Internet

Frage zum Medien-Recht

René fragt: Ist es erlaubt, eigene Erfahrungen im Internet zu veröffentlichen?

Die Frage:

Ist es erlaubt, eigene Erfahrungen, positive wie negative, z.B. mit Krankenhäusern, Ärzten oder Firmen im Internet zu veröffentlichen. Gibt es Einschränkungen?

 

Rechtsanwalt Burkhard Renner dazu:

Im Rahmen der grundgesetzlich gewährten Meinungsfreiheit kann zu allen Themen im Internet - auch kritisch - Stellung genommen werden. Aufpassen sollte man jedoch, dass die Grenze zur Schmähkritik nicht überschritten wird.

Von einer Schmähkritik spricht man dann, wenn die Kränkung und die Herabsetzung das eigentliche Anliegen völlig in den Hintergrund drängt. Des weiteren sollte man sich auch vor falschen Tatsachenbehauptungen hüten.

 

Sie haben auch eine Frage zum Medien-Recht?

Über unser Pfeil - interner LinkFragen-Formular können Sie uns Ihre Frage zum Medien-Recht zusenden.

 

Anmerkungen zum Artikel?
Listenaufzaehlung Hier können Sie diesen Artikel direkt kommentieren.
Link zu:Leser-Fragen
Übersicht - alle Leser-Fragen im medienweb im Bereich Medien-Recht zum Thema "Internet".

Aktuell im medienweb zum Thema Internet

"Spickmich"-Urteil

Das Oberlandesgericht Köln hat jetzt die Frage entschieden, ob die Nennung und Bewertung einer Lehrerin auf der Homepage des Bewertungsportals www.spickmich.de zulässig ist.

Gremiums-Mitglied im I.D.I.-Verband e.V. Copyright © 2001-08 by medienweb.de / [rst] medien
Wir sind nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
IMPRESSUM | last update: 23.08.2006 17:07 Uhr  | 3.0.3